Show MenuHide Menu

Presse

  • Pressemitteilung 17.02.2021

    Mitten in der Pandemie:

    Spendenbereitschaft für „Taten statt Worte e.V.“ weiter hoch – Hilfsprojekte in Guatemala, Sierra Leone und Tansania

    Erfolgreiche Bilanz in schwierigen Zeiten: Der Verein „Taten statt Worte“ mit Sitz in Barmstedt (Landkreis Pinneberg) hat im Jahr 2020 Spenden in Höhe von insgesamt 108.479,22 Euro erhalten. Unterstützt werden damit u.a. Selbsthilfeprojekte in Guatemala, Sierra Leone und Tansania – „Taten statt Worte“ fördert u.a. Bildungsarbeit, Schulbau, Schulbesuch, Lebensmittelverteilung und nachhaltige Landwirtschaft. Einige Spenden erfolgten zweckgebunden für die medizinische Versorgung von KZ-Überlebenden im Baltikum.

    Stefan Bolln, Vorsitzender des Vereins: „Die Pandemie schränkt gerade vieles ein – nicht aber die Spendenbereitschaft. Im Gegenteil: Obwohl zahlreiche Präsenzveranstaltungen ausfallen mussten, darunter unsere Spendenaktion auf dem Barmstedter Weihnachtsmarkt, bleibt die Hilfsbereitschaft auf einem hohen Niveau. Viele wollen gerade jetzt Menschen an anderen Orten der Welt unterstützen, die auf Solidarität dringend angewiesen sind und auch unter Corona erheblich leiden. Unser Ziel bleibt Hilfe zur Selbsthilfe. Dafür arbeiten wir mit uns persönlich bekannten Personen vor Ort zusammen und nehmen auch selbst in Augenschein, welche Fortschritte durch die Spenden möglich gemacht werden. Bei uns ist und bleibt es Tradition, dass jeder gespendete Cent auch bei den Projekten in den Ländern ankommt. Wir arbeiten alle ehrenamtlich – auch alle Mittel, die z.B. für administrative Aufgaben oder Reisen aufgebracht werden müssen, finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Wir sind dankbar für jede kleine oder große Spende. Herausragend ist Jahr für Jahr die Unterstützung durch den Barmstedter Kindergarten Rasselbande, etwa durch den Verkauf von Adventskränzen.“

    Der Verein hält auch während der Pandemie Kontakt zu seinen Ansprechpartnern vor Ort, geplant ist in den kommenden Wochen sogar eine Reise nach Sierra Leone, um den dortigen Ausbau einer Berufsschule beratend zu unterstützen.

    1979 war die Hilfsorganisation von Rainer Sanchez in Barmstedt gegründet worden. Seitdem wurde vielfache Hilfe in Afrika, Asien und Lateinamerika geleistet.

    Das Spendenkonto „Taten statt Worte e.V.“:

    DE96 2305 1030 0113 1497 36 bei der Sparkasse Südholstein

    Homepage im Internet: www.taten-statt-worte.org

    Mail: kontakt@taten-statt-worte.org